---------

\\ Medienkunst-Forschung\ Themen\ Explore Information

-Medienkunst-Forschung

Interface auswählen

-

11.05.2007

EXPLORE INFORMATION / CREATE KNOWLEDGE

01 _ Daten / Information / Wissen

Mehrere, zum Teil eng mit einander verwandte Begriffe umreißen den hier vorgestellten Themenkomplex, jene der "Wissensmedien", der "Wissenskünste" und des "aesthetic computing". Als Wissensmedien können allgemein (digitale) Werkzeuge zur Generierung von Wissensinhalten bezeichnet werden. Der Begriff der Wissenskünste oder "Knowledge Arts" bezeichnet hierbei weniger eine bestimmte Technik oder Theorie als ein Phänomen innerhalb der Medienkunst und auch ein Potential. Das Konzept des "aesthetic computing" verweist auf eine ästhetische Umsetzung digitaler Prozesse und ihre sinnliche Erfahrbarkeit.
Versteht man "Wissen" als etwas, das in Prozessen der Interaktion mit der Welt, besonders auch in sozialen Lernprozessen, entsteht und vom Individuum unter Einfluss seiner Umwelt aktiv konstruiert wird, so zeichnen sich die vorgestellten Projekte dadurch aus, dass sie den Status des Rezipienten als passiven Konsumenten zugunsten seines aktiven und konstruktiven Anteils an den generierten Inhalten überwinden.
Die Interface-Konzepte der Erschließung und Repräsentation von Information beinhalten auch eine Wiederentdeckung der natürlichen Eigenschaften menschlichen Wahrnehmens, Denkens, Handelns und Erinnerns und damit des menschlichen Körpers als Schnittstelle. Abhängig vom Konzept des jeweiligen Werkes und den eingesetzten Technologien entstehen neue Formen der interaktiven Wissensaneignung.
[1] Fishwick, P. A.: Aesthetic Computing 'Manifesto'. In: O. W. Bertelsen: Dagstuhl Seminar Report No.348; .
Empfohlene Zitierweise:
STRAUSS, Wolfgang; ZSCHOCKE, Nina: Explore Information / Create Knowledge. In: netzspannung.org, URL: http://netzspannung.org/media-art/explore-information/. Letzte Aktualisierung: 30.08.2004.

Top of Page