Matthias Lehmann

earth net art

VIRTUELLE KUNST AUF GOOGLE EARTH

eiger north face memorial, 46º 34'38.72"N, 8º 0'17.82"E, Eiger Nordwand, Schweiz

eiger north face memorial, 46º 34'38.72"N, 8º 0'17.82"E, Eiger Nordwand, Schweiz

netzspannung.org

Dateien

Kurzbeschreibung

Die Eigenschaften von Googhle Earth bilden eine gute Grundlage, der virtuellen Erdoberfläche künstlerische Inhalte hinzuzufügen, die sich auf bestimmte Orte unserer Erde beziehen. Im Gegensatz zu Second Life, bei dem sich die virtuelle Umgebung vollkommen losgelöst entwickelt, gibt es hier eine unmittelbare Bindung an den virtuellen Globus. Allein auf dieser Oberfläche mit ihrem direkten Bezug zur Erdoberfläche, ist es möglich zu agieren. Dadurch besteht immer eine Verbindung zu dem reellen Referenzort, den die virtuelle Umgebung versucht zu simulieren.
Es ist also neu, dass man auch auf einer virtuellen Oberfläche von „Site specifity“ sprechen kann, einem Begriff, der sich bisher hauptsächlich für Kunst im öffentlichen Raum anwenden ließ. Virtuelle Objekte, die sich auf eine materielle Umgebung beziehen, entfalten allein durch ihren Realitätsbezug ein besonderes Potenzial. Nicht an materielle und physikalische Gesetze gebunden, können sie sich frei entfalten ohne an Grenzen der Statik und Wirtschaftlichkeit zu stoßen. Durch ihren Ortsbezug geben sie jedoch vor, Teil der Realität zu sein, oder beinhalten immer die Möglichkeit real gedacht, bzw. umgesetzt zu werden.

KünstlerInnen / AutorInnen

Entstehung

Deutschland, 2009-2010

Partner / Sponsoren

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

URL

» http://www.thiaslehm…ogleEarthProjekt.html

Kommentar

Bekanntmachung des künstlerischen Projektes

Eingabe des Beitrags

Matthias Lehmann, 25.01.2010

Kategorie

Schlagworte

Ergänzungen zur Schlagwortliste