Michael  Saup

R111

Vernetztes interaktives Environment.

Soundfloor

Soundfloor

netzspannung.org

Kurzbeschreibung

R111 ist eine interaktive Installation, die über mehrere Räume verteilt, ein begehbares Energie-System aufbaut. Von der Metapher des Energiekreislaufs ausgehend, werden Bewegungsenergien und Informationsströme transformiert, visualisiert und materialisiert. Die Besucher können an unterschiedlichen Schnittstellen den Energiehaushalt des Gesamtsystems manipulieren: durch das Umhergehen im Handlungsraum oder durch Navigation im Internet. Eine weitere "Energiequelle" liefert ein Knowbot, der IP-Nummern generiert und die zugehörigen Websites auf ihren Content - Bilder, Text, Töne, Links - hin überprüft.
Alle diese Aktivitäten werden als Energiepotentiale interpretiert, die das Gesamtsystem in Form von akustischem und visuellem Feedbacks in die Betrachterräume zurückgibt. Diese Form der Rückkopplung sucht die Transformationsprozesse zwischen digitalem und realem Input. Die virtuellen Zustände werden unterschiedlich materialisiert: wenn etwa in einem mit Subwoofern bespielten Nebenraum die Schwingung der Basstöne die Oberfläche eines mit Wasser gefüllten Waschbeckens in Schwingung versetzt oder "fließende Spuren" in der Bodenprojektion das Umhergehen der Nutzer auf einem Klangbodens dokumentieren. Eine Motion-Tracking-Kamera ermittelt hier das Bewegungspotential. Auf den Seitenprojektionsflächen wird die "Netzaktivität" von Internetusern visualisiert.

KünstlerInnen / AutorInnen

MitarbeiterInnen

Entstehung

Deutschland, 1999-2001

Partner / Sponsoren

BEC Bonn, Arthur Schmidt, Lehmbruck Museum Duisburg, Connected Cities 1999

Eingabe des Beitrags

, 21.09.2001

Kategorie

Schlagworte