Wolfgang Strauss, Monika  Fleischmann


Digital Sparks Matrix mit PointScreen Interface

Virtuelle Lupe und berührungsloses Interface-Scheibe zur interaktiven Präsentation von Videos (2005-06)


[link 01]

Kurzdarstellung

Kurzbeschreibung

Die „Digitals Sparks Matrix“ ist eine interaktive Installation zum Durchstöbern und Recherchieren aller zu den Wettbewerben 2001 bis 2006 eingereichten Projekte. In einer Bilder-Matrix, dem graphischen Interface der Installation, ist jedes Projekt durch ein Bild repräsentiert. Informationen zu den einzelnen Projekten können durch einfache Gesten abgerufen werden: Mit einer Bewegung des Armes schiebt der Betrachter eine virtuelle Lupe über die Bild-Matrix. Zeigt er länger auf ein Bild, startet ein kurzer Film zum ausgewählten. Diese gestenbasierte, berührungslose Interaktion ermöglicht die PointScreen-Technologie, die das Fraunhofer MARS-Exploratory Media Lab insbesondere für den Einsatz in öffentlichen Räumen entwickelt hat. Die „Digital Sparks Matrix“ ist eine räumliche Inszenierung digitaler Informationen und zeigt modellhaft einen neuen Zugang zu Datenbanken.
Mehr => www.eculturefactory.de/digital-sparks-matrix

KünstlerInnen / AutorInnen

  • Wolfgang Strauss, Konzept und künstlerische Leitung, Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation
  • Monika  Fleischmann, Konzept und Projektleitung, Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation › Biografie [link 02]

MitarbeiterInnen

  • Andreas  Muxel, Programmierung des grafischen Interface
  • Jochen  Denzinger, Gestaltung des grafischen Interface
  • Jens  Muuss, Technische Entwicklung und Programmierung PointScreen-Interface, Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation
  • Predrag  Peranovic, Technische Leitung PointScreen, Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation
  • Kolbeck Bernd, Installationsaufbau, Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation
  • Rainer  Liesendahl, Logistik und Organisation
  • Ansgar  Himmel, Programmierung
  • Oswin Schmidt, Videobearbeitung

Entstehung

Deutschland, 2006

Partner / Sponsoren

Die „Digital Sparks Matrix“ entstand im Rahmen des Fraunhofer IAIS.MARS eCulture Factory Projekts in Bremen im Kontext der experimentellen Entwicklung von Anwendungen für Wissenstechnologien und begehbare Archive.

Kommentar

Ziel aller Veröffentlichungen auf netzspannung.org ist die Suche nach kompetenten Partnern und Auftraggebern.

Eingabe des Beitrags

, 08.06.2006

Kategorie

  • Forschungsprojekt

Schlagworte

  • Themen:
    • Kulturvermittlung |
    • Archiv |
    • Mensch-Maschine-Interaktion HCI |
    • Informationsdesign |
    • Datenbank |
    • Wissensräume

Inhalt

Inhaltliche Beschreibung

Der PointScreen ist ein gestengesteuertes Interface zur Exploration multimedialer Datenbestände, nämlich der Projekte des "digital sparks" Wettbewerbes vor. Funktionalität und Gestaltung der sogenannten "Matrix Lupe" (GUI), einem Browser zur Vergrößerung und Hervorhebung einzelner Bilder einer Bildmatrix und die berührungslose „PointScreen“-Technologie (HCI) wurden im Mai 2006 im Rahmen der Ausstellung Kunst Computer Werke im Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM) Karlsruhe erstmals ausgestellt. Die Erkundung großer Datenfelder ist ein Schwerpunkt der Forschung des Fraunhofer MARS - Exploratory Media Lab in Bremen.
Ziel der Installation ist es, die studentischen Arbeiten, die im Rahmen des Wettbewerbs seit 2001 auf netzspannung.org im Internet gesammelt wurden als multimediales Archiv zugänglich zu machen. Insgesamt sind das über 400 Arbeiten, die bisher nur auf einzelnen Webseiten visualisiert, dokumentiert und archiviert sind. Die Installation will einen Überblick im Kontext bieten, der gleichzeitig und unmittelbar einen Maßstabswechsel vom Überblick ins Detail - auf das einzelne Werk erlaubt. Damit wird das breite Spektrum des Archivs im Ausstellungskontext öffentlich sichtbar und einsehbar. Die Installation wird als großflächige und plakative Projektion in der Art eines public screen mit der speziell entwickelten ‚Matrix-Lupe’ einem großen Publikum interaktiv präsentiert. Die ‚Matrix-Lupe’ wird berührungslos durch Gesten mit Hilfe der PointScreen Technologie gesteuert.
Am Beispiel der digital sparks Bildmatrix zeigen wir wie digitale Informationen in Online-Archiven öffentlich zugänglich und räumlich inszeniert werden kann.

  • › MARS Projekte [link 03]

» http://netzspannung.…g/database/372152/de [link 04]

  • ›  [PDF | 2 MB ] [link 05]
  • ›  [JPEG | 121 KB ] [link 06]
  • ›  [JPEG | 131 KB ] [link 07]
  • ›  [RealMedia] [link 08]
  • ›  [JPEG | 135 KB ] [link 09]
  • › Videodokumentation der "Digital Sparks Matrix" im Haus der Wissenschaft, Bremen [RealMedia] [link 10]
  • ›  [JPEG | 48 KB ] [link 11]
  • ›  [JPEG | 39 KB ] [link 12]
  • ›  [JPEG | 43 KB ] [link 13]