Sonja  Bachmeier, Benjamin Mayer, Daniel Stock, …


JESUS CHRIST SUPERSTAR Die Installation

interaktive Installation als Werbung für das Musical "Jesus Christ Superstar"


Installationsaufbau mit Passanten [link 01]

Installationsaufbau mit Passanten

Kurzdarstellung

Kurzbeschreibung

Anlässlich der Musicalaufführung "Jesus Christ Superstar" im Sommer 2006 auf der Freilichtbühne Augsburg verwirklicht die Projektgruppe in Zusammenarbeit mit dem Theater Augsburg eine interaktive Installation in der Augsburger Innenstadt. Dabei wir die Thematik des Musicals, Jesus Christus als Star, in die heutige Welt der Prominenten übertragen. Im Vorbeigehen wird der Besucher von einer Kamera erfasst und auf eine Leinwand projiziert. Er findet sich in einer Fangemeinde wieder, die Jesus bejubelt. Nun kann er mit Jesus interagieren und mit ihm für ein gemeinsames Foto posieren. Dieses Foto hält er nach wenigen Sekunden in den Händen, als personifizierte Autogrammkarte mit den wichtigsten Informationen über das Musical. Der Beobachter wird somit spielerisch zur Interaktion aufgerufen und auf das Musical aufmerksam gemacht.

KünstlerInnen / AutorInnen

  • Sonja  Bachmeier, Projektleitung, PR, Spotting, Sponsoring, FH Augsburg, Studiengang Multimedia
  • Benjamin Mayer, PR, Spotting, Sponsoring, FH Augsburg, Studiengang Multimedia
  • Daniel Stock, Programmierung, FH Augsburg, Studiengang Multimedia
  • Martin Spengler, Programmierung, FH Augsburg, Studiengang Multimedia
  • Sebastian Bauer, Film-Team, FH Augsburg, Studiengang Multimedia
  • Andreas Gobell, Film-Team, FH Augsburg, Studiengang Multimedia
  • Christian Hüllmann, Film-Team, FH Augsburg, Studiengang Multimedia

MitarbeiterInnen

  • Gerhard Meixner, betreuender Professor, FH Augsburg, FB Informatik
  • KP Ludwig  John, betreuender Professor, FH Augsburg, FB Gestaltung

Entstehung

Deutschland, 2005-2006

Partner / Sponsoren

Partner:
Fachhochschule Augsburg, Theater Augsburg,
Sponsoren:
PSD Bank München Sitz Augsburg, RT1 Studios Augsburg, AZ Kartenservice

Eingabe des Beitrags

Sonja Bachmeier, 09.02.2006
sonjabachmeier@gmx.de [link 02]

Kategorie

  • Kulturprojekt

Schlagworte

  • Themen:
    • Konzeptuelle Arbeit |
    • Mensch-Maschine-Interaktion HCI
  • Formate:
    • Installation |
    • interaktiv
  • Technik:
    • Java

Inhalt

Inhaltliche Beschreibung

Anlässlich der Musicalaufführung "Jesus Christ Superstar" im Sommer 2006 auf der Freilichtbühne Augsburg verwirklichen wir in Zusammenarbeit mit dem Theater Augsburg eine interaktive Installation in der Augsburger Innenstadt.
Passanten werden von einer Kamera erfasst und auf eine Leinwand projiziert. Sie finden sich in einer Fangemeinde wieder, die Jesus auf dem roten Teppich bejubelt. Somit verschmelzen am roten Teppich Realität und die von Kamera und Computer erzeugte Szenerie.
Der Eindruck, sich wirklich im Geschehen zu befinden, wird noch stärker, wenn der Teilnehmer den auffälligen, roten Druckknopf drückt sein Mittel, die virtuelle Welt zu beeinflussen.Und siehe da, wer wagt, der auch gewinnt!
Jesus wird auf den Passanten aufmerksam und stellt sich für ein persönliches Foto-Shooting zur Verfügung. Doch damit nicht genug! Das gemeinsame Foto wird mit seinem Autogramm versehen und sofort ausgedruckt eine nette und persönliche Erinnerung bleibt. Diese Foto kann auch im Internet an Freunde verschickt werden.Die Rückseite der Autogrammkarte dient zudem als Flyer für das Musical auf der Freilichtbühne der alle Spieldaten enthält. Personalisierte Werbung also, die gerne angenommen und aufgehoben wird.

Technik

Technische Beschreibung

Die Software, die die Installation steuert ist eine komplette Eigenentwicklung in Java. Sie regelt den Ablauf und die Berechnung der Filme, verarbeitet die Benutzerinteraktion durch den Buzzer, verwaltet die erstellten Dateien und dient als Steuerungstool für die Installation.

Die Filme wurden in einer 12x8 m großen Bluebox auf MiniDV gedreht. In Echtzeit werden sie mit Hilfe des Java Media Frameworks mit dem Bild einer DV-Kamera, die über Firewire an den Computer angeschlossen ist, verrechnet. Dazu haben wir einen eigenen Codec und eine Playliste zur Verwaltung der Filme geschrieben.
Im Moment der Fotoaufnahme wird nicht nur das Autogramm erzeugt, sondern auch gleichzeitig ein Bild davon über ein öffentliches WLAN auf die Projekthomepage hochgeladen. Mit einem Code, der auf die Karte gedruckt wird, kann man das Bild dann online ansehen und an Freunde verschicken.

Hinter dem Buzzer verbirgt sich eine alte, umgelötete serielle Maus. Diese besitzt bereits einen Chip, der einen Strom von 3 Bytes erzeugt, wenn eine Taste betätigt wird. Wir haben den Buzzer dann einfach auf die Platine der Maus gelötet und lesen jetzt das Bit der linken Maustaste aus.

Um den Betrieb im öffentlichen Raum zu gestatten, muss die Software sehr ausfallsicher und robust laufen. Wenn das Drucken nicht möglich ist, weil Tinte oder Papier gewechselt werden müssen oder das Funknetz der Fußgängerzone ausfällt, werden die erzeugten Dateien zwischengespeichert und später erneut verarbeitet.

Hardware / Software

Zum Einsatz kam ein gewöhnlicher Computer mit Windows XP, da das Java Media Framework unter Windows umfangreicher und stabiler implementiert ist.
Außerdem verwenden wir einen lichtstarken Beamer für die Open-Air-Rückprojektion, einen Tintenstrahldrucker, sowie eine 3-Chip-MiniDV-Kamera.

  • › digital sparks 2006 [link 03]

» http://superstar.mul…imedia.fh-augsburg.de [link 04]

  • › AugsburgerAllgemeine_29.11.05 [PDF | 244 KB ] [link 05]
  • › AugsburgerAllgemeine_03.02.06 [PDF | 964 KB ] [link 06]
  • › Aus der Installation erzeugte Autogrammkarte mit Projektmitgliedern nach der Präsentation [JPEG | 65 KB ] [link 07]
  • › 3D-Modell der Installation [JPEG | 193 KB ] [link 08]
  • › Making_Of_Film.wmv [28 MB ] [link 09]
  • › Aus der Installation erzeugte Autogrammkarte mit Projektmitgliedern nach der Präsentation [JPEG | 65 KB ] [link 10]
  • › 3D-Modell der Installation [JPEG | 193 KB ] [link 11]
  • › 3D-Modell des Installationsaufbaus [JPEG | 72 KB ] [link 12]
  • › Aus der Installation erstellte Autogrammkarte mit Projektmitgliedern nach der Präsentation [JPEG | 65 KB ] [link 13]
  • › Autogramm-Vorlagen mit unterschiedlichen Posen [JPEG | 214 KB ] [link 14]