Serjoscha  Wiemer


Von Massacio zu Metal Gear Solid

Fragen an die Perspektive in Film und Computerspielen. Vortrag im Rahmen von "computer/spiel/film" zu GAMES


computer/spiel/film [link 01]

computer/spiel/film

Kurzdarstellung

Kurzbeschreibung

Serjoscha Wiemer zeichnet in seinem Beitrag die Entstehung einer für Game und Film je spezifischen Bildästhetik nach. Die Zentralperspektive als Raummodell und Weltsicht hat sowohl die Bildlichkeit dreidimensionaler Spielszenarien wie auch die des filmischen Bildes maßgeblich geprägt. Dennoch lassen sich für beide Formen der Verräumlichung unterschiedliche Entwicklungslinien aufzeigen, die sich an je spezifischen Wahrnehmungseffekten orientieren.
(Der Arbeitstitel des Vortrags, mit dem er im Programm angekündigt wurde, lautete: "Fütter mein Ego?" Visualität und Perspektive in Computerspielen.)

KünstlerInnen / AutorInnen

  • Serjoscha  Wiemer

Termin

  • 21. November 2003

Veranstalter

hartware medien kunst verein, Dortmund und medien_kunst_netz dortmund

Veranstaltungsort

Ehemaliges Reserveteillager auf Phoenix West, Deutschland

Partner / Sponsoren

Das Rahmenprogramm der Ausstellung GAMES wird durch das Kulturbüro Dortmund, den Fonds Sozialkultur, die Heinrich-Böll-Stiftung NRW und die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gefördert.

Eingabe des Beitrags

, 14.05.2004

Kategorie

  • Vortrag

Schlagworte

  • Themen:
    • Visual Effects |
    • Spiele |
    • Raum |
    • Medienkunst
  • Formate:
    • Film

Ergänzungen zur Schlagwortliste

  • Perspektive |
  • Bildästhetik
  • › Games [link 02]

» http://hartware-projekte.de [link 03]

  • › Videodokumentation des Vortrags [Windows Media] [link 04]
  • › Videodokumentation des Vortrags [RealMedia] [link 05]