Mister Ministeck: Norbert Bayer


Mister Ministeck

Serien Tetris Advanced, Live Forever und TouchScreens


Pac Man, 2001 [link 01]

Pac Man, 2001

Kurzdarstellung

Kurzbeschreibung

Norbert Bayers künstlerisches Material sind jene bunten Plastiksteinchen aus dem Hause Ministeck, die sich in Steckplatten gepresst vor allem in den 1970er und 1980er Jahren generationsübergreifend einer großen Beliebtheit erfreuten. Frei nach dem Motto "Jeder Mensch ein Künstler" wurde die Tatsache der künstlerischen Unfreiheit im Nachstecken vorgegebener Motive ignoriert. Dieses Prinzip macht sich Mister Ministeck zu Eigen: seine Vorlagen sind dabei zum Großteil Icons aus der Welt des Computers, deren digitalen Bildpunkte in poppig-bunte Ministeck-Bilder umgesetzt werden. So wird etwa in der Serie "Touchscreens", die nach Screenshots von C 64-Spielen entstand, die Pixelstruktur der ersten Homecomputer der 1980er Jahre in Plastiksteinchen materialisiert. Indem Bayer den digitalen Bildaufbau der Vorlagen in die analoge Form des Ministecks bringt, führt er beide Bild gebenden Verfahren auf ihre ureigenen Bedingungen und Strukturen zurück.
(Silke Albrecht)

KünstlerInnen / AutorInnen

  • Mister Ministeck: Norbert Bayer

Entstehung

Deutschland, 1999

Kommentar

Mister Ministeck (Norbert Bayer) präsentierte in der Ausstellung GAMES folgende Serien:

Tetris Advanced, 2000, 4-teilige Serie, je 67 x 60 cm; Live Forever, 2003, 3-teilige Serie, je 67 x 60 cm; TouchScreens, 1999 - 2001, Serie, je 33 x 26 cm.

Eingabe des Beitrags

, 13.04.2004

Kategorie

  • künstlerische Arbeit

Schlagworte

  • Themen:
    • Medienkunst
  • › Games [link 02]

» http://www.misterministeck.de/ [link 03]

  • › Mister Ministeck [JPEG | 1 MB ] [link 04]
  • › Norbert Bayer erläutert Live Forever [Windows Media] [link 05]
  • › Norbert Bayer erläutert Live Forever [RealMedia] [link 06]
  • › Norbert Bayer erläutert Tetris Advanced [Windows Media] [link 07]
  • › Norbert Bayer erläutert Tetris Advanced [RealMedia] [link 08]
  • › Norbert Bayer erläutert TouchScreens [Windows Media] [link 09]
  • › Norbert Bayer erläutert TouchScreens [RealMedia] [link 10]