Arcangel  Constantini

Atari-Noise

Modifizierter Atari als "audiovisual noise pattern generator keyboard"

Atari-Noise

Atari-Noise

netzspannung.org

Dateien

Kurzbeschreibung

Der "Atari 2600" war eine der erfolgreichsten Spielkonsolen aller Zeiten. Das Gerät, das 1977 auf den Markt kam, war eine der erste Game-Maschinen, mit der man nicht nur ein einprogrammiertes Spiel (wie "Pong") spielen konnte, sondern für das immer neue Spiele auf Cartridges angeboten wurden. [] Arcangel Constantini hat das antiquierten Spielgerät [] gehackt und zu einem "audiovisual noise pattern generator keyboard" umgebaut. Der Künstler hat einige Elemente der Spielkonsole so miteinander kurzgeschlossen, dass der User durch Knopfdruck chaotisch verzerrte Bilder erzeugt, die mit dem ursprünglichen Computerspiel-Interface etwa so viel zu tun haben wie der Klang einer Gitarrensaite mit einem Feedback-Solo von Jimi Hendrix. Diese Dekonstruktion von "visuellem Rohstoff" steht nicht nur in einer langen, modernistischen Tradition der Verfremdung und Modifikation vorgefundener Bilder, sondern verweist auch auf eine der wichtigsten Arbeiten der Medienkunst: dem "Videosynthesizer" (1972) von Nam June Paik. Während Paik seinerzeit den Techniker Shuya Abe engagieren musste, um eine Maschine zu entwickeln, mit der man bewegte Bilder in Echtzeit manipulieren konnte, reflektiert "Atari Noise" eine Medienkultur, in der die dafür erforderliche Hardware als Elektroschrott angeboten wird.
(Tilman Baumgärtel)

KünstlerInnen / AutorInnen

Entstehung

Mexiko, 2000

URL

» http://www.atari-noise.com/

Eingabe des Beitrags

, 08.04.2004

Kategorie

Schlagworte