Bernhard Pompeÿ, Johannes Brückner

Blackboxer

Machtspiele interaktiv erfahrbar machen Mixed Reality Project

Keyvisual Blackboxer

Keyvisual Blackboxer

Dateien

Technische Beschreibung

Technik
In 45 Sekunden Spielzeit geht es darum, sich möglichst schnell und geschickt zu bewegen. Der Raum des jeweils schnelleren bzw. geschickteren Spielers erhellt sich, während sich der andere Raum verdunkelt.

In den identischen Räumen befinden sich an der Decke jeweils eine Lichtquelle (in diesem Fall ein Beamer) und eine Kamera, welche die Bewegung aufzeichnet. Über einen Server werden die Bewegungen verrechnet (mittels Waterfront, einem Programm des Rechenzentrums der Uni Freiburg) und an die Lichtquelle weiter gegeben.



Hardware / Software

Waterfront Tracking Software (Entwicklung des Rechenzentrums Freiburg)
Adobe Flash CS2
SubEthaEdit

3 x Mac Mini (duo core! wichtig da PC und MAC Betriebssoftware benötigt wurde)
2 x handelsübliche Beamer
2 x handelsübliche Spiegel um den ausfallwinkel des Beamers umzulenken.
2 x Webcam von Philipps
diverse USB verlängerungen und Netzwerkkabel
1 x Splitter
6 Mehrfachstecker
Klingeldraht und Startbutton
1 "umgebaute" Tastatur die nur auf 2 befehle reagiert und als "ON-OFF" schalter funktioniert
1 Handycam zur Dokumentation (Kontrollmonitor)
60gm 1mm dicke Teichfolie aus dem Baumarkt
100000 Rollen Gewebe-Klebeband