Markus E. Fürderer

POLYVISION

"Morphogenesis in virtual space" - immersives Projekt der virtuellen Wahrnehmung (cave)

Nominee of the digital sparks award 2003

POLYVISION

POLYVISION

University / department

FH Konstanz
Architektur u. Gestaltung

University URL

» http://www.fh-konstanz.de

Project supervisor

Prof. Constantin Boytscheff

Supervisor commentary

Der Bearbeiter Markus Fürderer entwickelte für sein immersives VR-Projekt POLYVISION einen virtuellen Raum, der durch verschieden kombinierbare Klang- und Raumfragmente zu einem individuellen Raumerlebnis wird. Die Interaktion ist durch ein einfach zu bedienendes 'Schaltersystem' realisiert und gibt dem User die Möglichkeit, verschiedenartigste Raumerlebnisse zu erzeugen, die ihn gerne in dieser Welt halten. Dieses hervorragende Projekt besticht auf der einen Seite durch seine Klarheit und Einfachheit und auf der anderen Seite durch seinen anregenden Erlebnisraum.

Course abstract

Morphogenesis: physical space and virtual space
Prof. Constantin Boytscheff zusammen mit der Lehrbeauftragten Dipl.-Ing. Marilu Kanacri Sfeir
Architektur ist die Fähigkeit, unbewohnbaren in bewohnbaren Raum umzuwandeln. Raumentstehung hat immer eine Beziehung mit dem virtuellen Raum. Raum hat sowohl eine objektive Bedeutung als auch eine subjektive Wirkung auf den Menschen. Gefühle und Empfindungen sind eng an Strukturen und Vorgänge des Gehirns geknüpft. Sie entstehen in einem unmittelbaren Zusammenspiel mit Denken, Wahrnehmen, Vorstellen usw. Kognitive Leistungen sind von emotionalen Zuständen untrennbar. Wir wollen in diesem Projekt bewusst mit Empfindungen und Wahrnehmungen arbeiten und dabei ein neues Werkzeug und Medium, ein Virtual Reality Systems*, verwenden. Ziel ist Raum und Gestalt mit Hilfe eines Virtual Reality Systems zu entwerfen.
Wir definieren einen Ursprungsraum, der unter bestimmten Bedingungen und neuen Eigenschaften verändert wird. Dadurch entsteht eine von der Zeit abhängige Metamorphose dieses Raumes. Es geht dabei um den Lernprozess, der erzeugt wird durch die Verbindung und die Beziehungen zwischen den Inhalten, Methoden und Strategien des Entwurfes von virtuellem Raum mit einem Virtual Reality Systems.
Dieses Projekt setzt sich aus der Fächergruppe 1, "Digitale Medien/Virtuelle Realität" (Prof. Boytscheff) und der Fächergruppe 2, "Entwurf im virtuellen Raum" (Marilu Kanacri Sfeir), zusammen.
* Dieses Virtual Reality System immersive_room erzeugt durch drei stereoskopische Projektionen und mehrere echtzeitfähige Computersysteme (2 Wände über Eck und Boden) einen immersiven Raum. Die Interaktionen werden durch ein Trackingsystem ermöglicht, das die Position des Betrachters und dessen Blickrichtung sowie die des Interaktionsgerätes (Spacemouse) erfasst. Ergänzt wird diese Anlage durch ein digitales Surround Soundsystem. Die dritte Wand wird in der nächsten Stufe ergänzt.

Relation to the research area

Dieses Projekt gehört zum Forschungsbereich "Digitale Medien" und "Virtuelle Realität" in der Architektur. Neben dem Einsatz dieser Technologie für die Architektur- und Städtebauplanung wird hier ein neuer Bereich erforscht, bei dem es um die Schaffung von virtuellen Erlebnisräumen geht.
http://www-home.fh-konstanz.de/~Boytscheff