Lutz Dickmann, Marion Fröhlich, Kristian Gohlke, …

Fernlicht

Aktivität in und an Architektur

..eine verteilte Installation

..eine verteilte Installation

Inhaltliche Beschreibung

Nachts sind alle Fenster grau.
Alle Fenster?
Nein

Während die Stadt schlummert, darf an der Hochschule für Künste in einer bundesweit einzigartigen Atmosphäre auch nachts gearbeitet werden. Diese kreative Lebendigkeit machen wir an einem exponierten Ort im Herzen Bremens sichtbar.

"Fernlicht" ist eine Licht-Installation an der Fensterfront eines ausgewählten Gebäudes im öffentlichen Raum.

Nach Einbruch der Dunkelheit wird von außen weit sichtbar visualisiert, dass an der Hochschule für Künste auch nachts noch Menschen aktiv sind. Mit Hilfe von Umweltsensoren ziehen wir Rückschlüsse über die Aktivität und Lebendigkeit in und an der HfK. Ein Algorithmus wertet die Sensordaten aus und überträgt diese über eine Netzwerkverbindung an die Installation im Zentrum der Stadt. Dem Betrachter der Installation Fernlicht bietet sich das Bild eines von Leben erfüllten Gebäudes.

Die Installation im Herzen Bremens rückt die Hochschule für Künste ins Bewusstsein der Öffentlichkeit und weckt Interesse für die Aktivitäten an der Hochschule. Für die Laufzeit des Projekts wird eine Brücke zwischen Speicher XI und dem Stadtkern gespannt.