Professor Dr. Dieter Daniels

Professor für Kunstgeschichte und Medientheorie, Deutschland

Dieter Daniels

Dieter Daniels

Beiträge auf netzspannung.org

Bereich

Kurzbeschreibung

Dieter Daniels ist Professor für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig. Er war
Mitbegründer der Videonale Bonn, dem internationalen Festival für Videokunst. Am Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe hat er die Videosammlung aufgebaut. Er initiierte und kuratierte seit 1984 zahlreiche Projekte, Ausstellungen und Symposien im Bereich Medienkunst.

Institution

Biografie

Geboren 1957 in Bonn; Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Kunst in Bonn und Aachen; Mitbegründer der Videonale Bonn, internationales Festival für Kunstvideo seit 1984; 1991 - 1993 Aufbau der Videosammlung am Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.
Seit 1993 Professur für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB); 1997 - 2000 Dekan des Fachbereichs Medienkunst / Theorie;
2000 - 2003 Prorektor der HGB Leipzig

Werke / Projekte

Mitarbeit (Auswahl): Locarno Videofestival 1985 sowie 1987; Bologna L'Immagine Elettronica 1985; Linz Ars Electronica 1987; Tokyo Japan 92 Video Television Festival 1992; Hamburger Kunsthalle Extension 1997; Medienfassade der VEAG, Berlin 1999 und 2000. Seit 2001 Konzeption und Leitung (mit Rudolf Frieling, ZKM) des Internetportals zur Medienkunst.

Ausstellungen / Präsentationen

Kurator (Auswahl): "Übrigens sterben immer die anderen. Marcel Duchamp und die Avantgarde seit 1950", Museum Ludwig Köln, 1988; "Minima Media", Medienbiennale Leipzig 1994, (75 internationale Künstler, Installationen, Projekte, Performance).

Publikationen

Fluxus - ein Nachruf zu Lebzeiten. In: Kunstforum International Bd. 115, Sept./Okt. (1991); (Hrsg.): Duchamp und die anderen. Der Modellfall einer künstlerischen Wirkungsgeschichte in der Moderne. Köln: DuMont, 1992.
George Brecht - notebooks I - III. Köln: Verlag Walter König, 1992. (Hrsg. mit Rudolf Frieling):
Medien Kunst Aktion. Die 60er und 70er Jahre in Deutschland. Wien, New York: Springer Verlag, 1997. (Buch/CD-ROM)
(Hrsg. mit Rudolf Frieling): Medien Kunst Interaktion, Die 80er und 90er Jahre in Deutschland. Wien, NewYork: Springer Verlag, 2000. (Buch/CD-ROM)
Kunst als Sendung. Von der Telegrafie zum Internet. München: Beck Verlag, 2002.
Vom Ready-made zum Cyberspace Medien - Kunst - Interferenzen. Ostfildern-Ruit: Hatje-Cantz, 2003. Medien Kunst Netz 1: Überblick (mit Rudolf Frieling, Reader zum Onlineportal). Wien, New York: Springer Verlag, 2004. DANIELS, Dieter; FRIELING, Rudolf: Medienkunst muss multimedial vermittelt werden Thesen und Modelle zur Online-Vermittlung. In: FLEISCHMANN, Monika, REINHARD, Ulrike (Hrsg.): Medienkunst als Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Heidelberg: Whois Verlags- und Vertriebsgesellschaft, 2004.

Schlagworte