---------

\\ netzspannung.org\ Geschichte\ Projektphase 1

-netzspannung.org

Statistik-Tool

-

25.06.2004

KONZEPTION UND AUFBAU VON NETZSPANNUNG.ORG

Die erste Projektphase: Oktober 1999 bis September 2002


Das MARS-Exploratory Media Lab diskutierte in Workshops und zahlreichen Gesprächen mit Experten aus den verschiedenen Bereichen der digitalen Kultur, wie ein Netzwerk zur Vermittlung von Kunst, Kultur und neuen Medien konkret realisiert werden sollte.
Als Ergebnis wurde ein Konzept für eine internetbasierte Informations-, Kommunikations- und Produktionsplattform entwickelt. Diese Plattform sollte als modulares, auf Kollaboration, Partizipation und Erweiterbarkeit ausgerichtetes, verteiltes System entwickelt werden, um den unterschiedlichen Interessen und Kompetenzen der sehr heterogenen Nutzergruppe gerecht zu werden. 2001 ging die Plattform unter dem Namen netzspannung,org online. Technisch zeichnet sie sich u.a. durch öffentliche Eingabe-Interfaces sowie durch besondere Tools zur Wissensvisualisierung - die Knowledge Discovery Tools - aus.

  
  
Neben dem Aufbau einer geeigneten technischen Infrastruktur, entwickelte das MARS-Exploratory Media Lab verschiedene inhaltlich ausgerichtete Konzepte, um den Austausch zwischen Künstlern und Informatikern zu fördern und aktuelle Projekte, Fragestellungen und Entwicklungen in Medienkunst und Forschung vorzustellen.
MARS-Exploratory Media Lab, thematisierte in einem Online-Journal 2001 aktuelle Fragen wie digitale Archive, Copyright, Awareness, verteilte Systeme. Das Team organisierte die Konferenz cast01/Living in Mixed Realities und führte ab 2001 jährlich den Hochschulwettbewerb digital sparks durch. Im Jahr 2002 waren es vor allem zahlreiche Vorträge zu medienrelevanten Themen, die den Wissenspool auf netzspannung.org stark erweiterten.

  
  
  
  
Top of Page